Koniferengarten - Koniferen der Welt | Weltweiter Versand

Abies balsamea

Abies balsamea

Wissenschaftlicher Name: Abies balsamea  (Linnaeus) Miller  1768

Synonyme: Abies balsamifera Michx., Abies hudsonia Bosc ex Jacques, Abies minor Duhamel ex Gordon, Peuce balsamea (L.) Rich., Picea balsamea (L.) Loudon, Pinus balsamea L.  

Deutscher Name: Balsam-Tanne

 

Deskription   

Diese Tanne hat eine schlanke, säulenartige Form. Langsam wachsende Konifere, die, wenn sie älter ist als fünf Jahre, bei guter Verwurzlung einen jährlichen Wachstum um 15 - 25 cm. Unter geeigneten Bedingungen kann die Pflanze eine Höhe 15 - 25 Metern erreichen. Die Farbe der Nadelblätter ist dunkelgrün, ihre Unterseite ist bereift. Die 1 - 3.5 cm langen Nadeln stehen kammartig allein an den Sprössen. Die Balsam-Tanne wurde auf eine gegen Kalkboden unempfindliche Unterlage gepfropft, daher ist die veredelte Pflanze im Hinblick auf die chemische Zusammensetzung des Bodens sehr widerstandsfähig. Die Pflanze ist mittelmäßig wasserbedürftig, längere Zeit andauernde Trockenheit, zum Beispiel im Sommer, muss mit Wässerung überbrückt werden. Diese Konifere ist absolut winterhart, sie nimmt auch bei Temperaturen unter -25 Grad keinen Schaden. In erster Linie sollte diese Pflanze einen sonnigen Standort haben, aber sie kann sich auch im Halbschatten entwickeln. 

Die Balsam-Tanne kommt im nordöstlichen Nordamerika vor. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von der Atlantikküste Labradors, Neufundlands und Neuschottlands im Osten bis ins Peace River Valley in Nordwest-Alberta im Westen. Die Südgrenze wird von einer isolierten Population in Virginia gebildet. Sie wächst bevorzugt unter kontinentalem Klima, hat aber ihr Optimum in den feucht-kühlen Regionen Südost-Kanadas und den nordöstlichen USA mit jährlichen Niederschlagsmengen von 700 bis 1100 mm. Je nach Standort variiert die jährliche Niederschlagsmenge zwischen 390 und 1400 mm. Man findet die Art bis in Höhenlagen von 1900 Metern, wobei sie in den Gipfelregionen meist nur als Krummholz wächst.

 

Erhaltungszustand   

Rote Liste der IUCN - Status: LC (Least concern –  nicht gefährdet) 

 

Referenz

  • Farjon, A. (2010). A Handbook of the World's Conifers. Koninklijke Brill, Leiden.
  • Eckenwalder, J.E. (2009) Conifers of the World: The Complete Reference. Timber Press, Portland.
  • IUCN Red List of Threatened Species, International Union for Conservation of Nature and Natural Resources. Cambridge, UK /Gland, Switzerland

Copyright © Aljos Farjon, James E. Eckenwalder, IUCN, Conifers Garden. All rights reserved.


Diese Angabe wird benötigt
nach oben